Die Prüfverfahren der Norm „Fuß- und Beinschützer – Anforderungen und Prüfverfahren für Zehenkappen und durchtritthemmende Einlagen“, die offiziell unter der Bezeichnung EN 12658 bekannt ist, wird gegenwärtig vom Technical Committee für PSA der Internationalen Organisation für Standardisierung (ISO) überarbeitet. Dies betrifft u.a Zehenschutzkappen und durchtrittsichere Einlagen. Gegenwärtig muss über die Änderungen noch abgestimmt werden.

Nagel ist eine Gefahr

Ein Nagel ist eine Gefahr!

Die wichtigsten geplanten Änderungen der Norm sind:

  • Die bisherige harmonische Norm EN 12658 wird als EN ISO 22568 zu internationalem Standard
  • Die Überprüfung von Zehenschutzkappen wird angepasst
  • Die Prüfmethode der Perforationsbeständigkeit von Metalleinlagen bleibt unverändert
  • Die Prüfmethode der Perforationsbeständigkeit von nichtmetallischen Einlagen (durchtrittsichere Gewebebrandsohlen) unterliegt Neuerungen
  • Es sollen künftig zwei Typen durchtrittsicherer nichtmetallischer Einlagen unterschieden werden

Wann die Änderungen greifen werden, ist noch offen. Zunächst muss noch die Abstimmung über die Anpassung der EN 12568 erfolgen.

Ausführlichere Informationen finden Sie in folgendem PDF des Prüf- und Forschungsinstitut Pirmasens e.V. (PFI): Download PDF (Sie werden auf die Seite des PFI geleitet)

Seit dem 21. April 2018 ist die neue PSA-Verordnung 2016/425 in Kraft. Sie ersetzt die bisherige PSA-Richtlinie. Bis zum 20. April 2019 gilt die Übergangsfrist. Danach dürfen nur noch neue Sicherheitsschuhe bzw. PSA in Verkehr gebracht werden, die der neuen PSA-Verordnung entsprechen.

Neues Design, geringeres Gewicht, höhere Flexibilität, S1P und eine verbesserte Rutschhemmung – dies sind die wesentlichen Neuerungen, die die neue STABILUS Safety-Produktlinie SUPERFLEX vereint.

Die PSA-Verordnung 2016-425 ist seit dem 21. April 2018 in Kraft. Sie enthält Vorgaben für Hersteller und Händler, aus denen wichtige Pflichten resultieren. Etliche Aspekte werden in den Anhängen zur PSA-Verordnung 2016-425 geregelt. Den kompletten Text, wie er aktuell vom Bundesminsiterium für Arbeit und Soziales [Stand: 02.05.2018] veröffentlicht wird, können Sie hier kostenlos herunterladen: Download beginnen.

Januar 2018: Der PSA-Newsletter von Stabilus Safety Der aktuelle Newsletter informiert Sie über folgende Inhalte:

In diesem Jahr hat sich STABILUS Safety zu einer Spende an den Förderverein des Kindergarten „Sternschnuppe“ der Maria Montessori-Schule in Weinheim entschlossen, statt, wie im Geschäftsleben üblich, den Kunden und Partnern weihnachtliche Präsente zukommen zu lassen.

Mit dem Förderverein des Schulkindergartens Sternschnuppe wird ein Verein unterstützt, der sich für Kinder einsetzt, die in ihrer Entwicklung besondere Förderung benötigen bzw. geistig/körperlich verzögert oder beeinträchtigt sind. Weiterlesen

Manche meinen ja, „orange is the new black“. STABILUS® Safety wünscht allen Fans beim schauen ihrer Lieblingsserie viel Spaß, kombiniert derweil die beiden Farben aber zu einem sportlich-modernen S2-Sicherheitsschuh, dem 2220 A.

Elegant, schick, sicher: das ist der neue S2- BUSINESS SCHUH von STABILUS® Safety! Er ist für jene gedacht, die im Beruf auf Etikette und Sicherheit achten müssen und Wert auf ein stilvolles Erscheinungsbild legen.

Weiterlesen

Auf der A+A präsentiert STABILUS® Safety den 2120 A. Der Sicherheitshalbschuh der Klasse S1 baut auf Komfort: schnelles Öffnen durch leicht schließende Klettverschlüsse, atmungsaktives Innenfutter und die antibakterielle ESD-Relax Einlegesohle S8115. Hinzu kommt das „Vibratec“-Dämpfungselement, das Stoßenergie des Auftritts absorbiert.

Weiterlesen